Letztes Feedback

Meta





 

Die Karlstadt

Der zweite Tag in meinem Taxlerleben.

Ich stehe voller Stolz mit meiner E-klasse am Tal -stand.

Aus dem Heiligengeistgasserl kommt eine Dame auf mich zu,ich schwör,die hat ausgschaut wie die Lisl Karlstadt.Sie steigt bei mir ein,und meint:"Farns zua".

Da ich immer ein klares Fahrtziel brauche,frage ich nach,"wo woins denn hi?"."Grodaus hoid!"meint sie.

Ich fahre also erst einmal ZUA!Am Isartor merke ich wie die Dame einzuschlafen beginnt,und frage leicht panisch nach,wo genau ich denn hinfahren soll,denn ein bisserl genauer als "ZUA" brauche ich`s schon.Sie schreckt hoch,schaut mich böse von der Seite an und schimpft mit leichtem verachtendem Unterton:"Grodaus hoid,des wern`s doch woi kenna!".Sie schickt ein "Omei omei"hinterher und murmelt:"Do hob i wieda an saubern Taxler dawischt!",dann nickt sie wieder ein.Leicht Pikiert ob des Rüffels der Dame fahre ich also -Grod aus-.Nur am Rosenheimer Berg,gabelt sich die Strasse,halblinks nach Bogenhausen,halbrechts nach Ramersdorf.Weil ich nicht schon wieder blöd angelabert werden möchte,was ich doch für ein sauberer Taxler wäre,wecke ich die Schlaftrunkene nicht,und entscheide mich für die Rosenheimer weil die halt breiter ist.Ich fahre also immer -grod aus-weiter.Rosenheimerplatz,Karl Preisplatz immer richtung Ramersdorf.Am ende der Strasse fängt allerdings die Salzburger Autobahn an.Das da was nicht stimmen kann,ist mir sofort klar.Ich bleibe kurz stehen und überlege.Weiter -grodaus- oder wecken und beschimpft werden.Ich entscheide mich fürs weiter -Grodaus-.Also auf die Autobahn und Vollgas.

Im Neubiberger Tunnel wird die Dame wach,schaut sich um und frägt mich entsetzt,"Wos machan mir im Aodstodtunnel?""Des is de Soizburger"meine ich zu ihr,und das ich nur -Grodaus-gefahren bin.

"LOS umdran"schreit sie mich an,"aber a bisserl Zack""Wo woins denn hi?"frage ich verzweifelt."Umdran und wieda ind Schdod"schimpft sie mich.Sie grummelt was von Fredl Fesl,beschimpft mich als" Haumdaucha!"und schläft wieder ein.Ich also nächste Ausfahrt raus,wieder in die Stadt,Ramersdorf,Karl Preisplatz,Rosenheimerplatz,Isartor,immer -Grodaus-zurück ins Tal.Jetzt werde ich mutig.Ich bleibe stehen,rüttle die Motztante wach und schrei sie an:"Mir reicht`s jetzt,wenn`s ma ned sofort song wos hi woin dann fliang`s naus!"Sie schaut mich Schlaftrunken an,und meint:" zum Max Weber platz hoid,den werns doch no findn".Also wieder umgedreht und richtung Isartor,Rosenheimerberg zum Max Weber Platz.Sie beobachtet mich von der Seite und zwingt sich nicht wieder einzuschlafen.Die ganze Zeit murmelt sie sich was in den Bart.Ich habe nur Anfänger,Depp und Bauernfünfer verstanden.Am Ziel zahlt sie ohne schwierigkeiten zu machen den vollen viel zu hohen Fahrpreis.Sie steigt schimpfend aus und dreht sich noch mal um und meint zu mir:"So deier wie mit eana wars mid no koan!"Dabei fuchtelt sie mit dem Finger vor meiner Nase rum.

"Wenn`s mid mir schlafan,dann miaßns scho a weng mehra zoin aios mid de andern"Gebe ich ihr raus und fahre weg. 

1 Kommentar 17.2.11 17:10, kommentieren

Spinn i oder wos?

Heute nachmittag am Fürstenried I Taxistand

Das Telefon klingelt,ich geh ran,eine Frauenstimme schreit "Hilfe" Ich frage,"um gottes Willen ,was ist los".Sie meint schnell kommen sie in die Schaffhauserstrasse,ich muß ins Krankenhaus,ich Blute stark.Sorry meine ich aber verletzte fahren wir nicht,ich schicke ihnen aber gern einen Sanka.Nein bloß nicht!meint sie,da schäme ich mich.Sie brauchen sich nicht schämen,nur weil sie bluten meine ich ,und frage völlig unbedarft,"wo bluten sie den".Sie meint zögerlich "Aus meiner MUMU".Ich glaube mich verhört zu haben und frage nochmal "WO".Jetzt scheint sie die Geduld mit mir zu verlieren und schreit in das Telefon,"Aus meiner MUMU",und jetzt kommen sie endlich vorbei.Kapiert habe ich es nicht,und fahre zur angegebenen Adresse.Die Dame steht schon auf der strasse,hüpft ins Auto und befiehlt mir "geben sie Gas,ich glaube die Windel hält nicht lange".Ich fahre also wie ein Henker ins Großhadener Krankenhaus.Beiläufig frage ich die Frau,"meinen sie das sie mit ihrem Menstruationsproblem im Krankenhaus richtig sind?" "Ich habe nicht meine Tage,ich bin verletzt",stellt sie fest.Das interessierte mich jetzt aber wirklich."Wie kann mann sich da verletzen",frage ich ."Ich habe mir was eingeführt",meint sie völlig ungeniert.Eingeführt?was denn?Sie meint,das sie schon länger keinen Mann mehr gehabt hat und einfach ein bedürfniss in sexuelle Richtung verspürt hat,da habe sie den Fuß von ihrem Ikeasofe abgeschraubt,weil der die größe und länge habe die sie so schätzt.Leider sei die Leidenschaft mit ihr durchgegangen und sie hätte zu intensiv geschruppt!!, wie sie es nannte.

Mittlerweile waren wir am Krankenhaus angekommen,sie stieg aus,und weg war sie.Auf dem weg zum nächsten Taxistand holte ich mir eine Zerrung in der Lachmuskulatur.

Wenn mann denkt mann hat alles erlebt,steigt jemand ein und setzt noch einen drauf.

7.2.11 17:31, kommentieren

Junge Liebe

Samstagnacht es regnet stark.Ich cruise durchs Glockenbachviertel auf der Suche nach Fahrgästen.

Baader ecke Kohlstraße winken zwei Mädchen."Hallo Herr Taxifahrer,wir wollen nur mal eine halbe Stunde rumfahren!"Soll mir recht sein,Hauptsache die Uhr läuft, denke ich mir.

Kaum losgefahren knutschen die Beiden auf der Rückbank wild drauf los.Nun fahre ich schon länger Taxi,und bin auch nicht erst gestern vom Himmel gefallen,aber das hatte ich so auch noch nicht.

Ich drehe vor lauter scham den Rückspiegel weg,ich will erst garnicht in den Verdacht eines Spanners kommen.Ich höre schweres Atmen von hinten.Nicht umdrehen,bloß nicht umdrehen sage ich mir.

Kreuzung Ismaninger-Einsteinstr.Ein tiefergelegter BMW mit südländisch aussehenden Burschen,hält neben mir an der Ampel.Gejohle!ich tue so als ob ich nichts bemerke."Geile Nummer Oida",schreit einer zu mir rüber."Wollen wir tauschen?"Gott sei Dank- grün!Vollgas,nun drehe ich mich um.

Die Mädels sitzen halbnackt da hinten,die Hände gegenseitig im Schritt streichelnd."Seid ihr wahsinnig?,schreie ich die Beiden an."Euch ist schon klar,das das kein Stundenhotel ist!"Sorry herr Taxifahrer,entschuldigt sich Eine."Wir haben uns grade kennengelernt,sind beide von außerhalb und wissen nicht wohin."

"Mag sein!"entgegne ich,"aber seid mir nicht böse,mir ist das hier peinlich."Bitte,bitte,"flehen mich die Beiden an,"wir wollen nur ein bisschen Kuscheln,sie dürfen auch zusehen!"Ich überlege kurz."Also,ich mach euch einen Vorschlag,da vorne am rechts der Isar ist ein dunkler Parkplatz,ich gehe mal einen Kaffee trinken,ich glaube den habe ich jetzt nötig,ich bin in zwanzig minuten wieder da!""Danke für ihr verständniss!"höre ich,und schon sind die beiden wieder ineinander verknotet.

So gehe ich also einen Kaffee trinken,von wegen Servicewüste Deutschland,ich mache alles möglich.Nach 20 Minuten kehre ich zurück,die Mädels sind grade- mit was auch immer- fertig.Sie zupfen sich ihre Klamotten zurecht und sehen sehr- befriedigt- aus.Wir fahren zurück,sie zahlen,bedanken sich mehrmals und entschwinden in ein stadtbekantes Lesbenlokal.

Im wegfahren denke ich mir:"Wieder zwei Frauen glücklich gemacht!"

20.1.11 01:30, kommentieren

Lindenstra?e

Ostbahnhof,ich bin irgendwo in der Mitte der Taxischlange.Von vorne fragen sich drei Damen von Taxi zu Taxi.Schließlich kommen sie zu mir,klopfen ans Fenster."Entschuldigen Sie kennen Sie die Lindenstraße?""Ja" antworte ich bestimmt und um sie zu überzeugen,"die geht von der Geiselgasteiger ab!" Die Mädels steigen erleichtert bei mir ein."Na Gott sei Dank haben wir einen einheimischen Taxler gefunden,die andren haben die Lindenstraße nicht gekannt" sagt Eine.Worauf ich Antworte ;"Die muaß ma ned kenna,die is so kloa und unwichtig!"Verwundert sehen sich die Damen an."Das kann doch nicht sein,das die Taxifahrer in München die Lindenstraße nicht kennen!" Reklamieren sie.Ich ließ es dabei bewenden und fuhr so vor mich hin.Die Ladys unterhalten sich angeregt über Else Kling,eine Mutter Beimer und über einen Griechen zu dem sie essen gehen wollten.Wir erreichen die Lindenstraße und ich frage die Drei zu welcher Hausnummer sie den möchten.Sie schauen aus dem Fenster und Motzen:"Das ist doch nicht die Lindenstraße!"In meiner Taxlerehre gekränkt fahre ich zur Kreuzung Harthauserstraße.Leicht genervt zeige ich auf das Straßenschild.Da steht eindeutig Lindenstraße drauf."Fahren sie mal die Straße runter,vielleicht ist das dort!"Wir fahren also die Straße rauf und runter,aber wir finden das Haus, das die Drei suchen nicht.Völlig entgeistert fragt mich Eine,ob es noch eine andere Lindenstraße in München gibt."Natürlich nicht,"verneine ich.Ich frage also wen oder was Sie suchen."Den Wassili halt,das griechische Lokal!"bekomme ich mit einem leichten Entrüsten zur Antwort."Sorry meine Damen,aber hier gibt es keine Lokale,schon gar keinen Griechen!"Jetzt schimpfen mich die Mädels-von wegen nicht auskennen,spazieren fahren-so in der Richtung eben.Um mich freizusprechen starte ich mein Navi,tippe München,Lindenstraße, ein.Nach kurzer Zeit schreit mich die Dame im Gerät an:"Sie haben doch ihr Ziel erreicht!"Irgendwie dämmert mir nun was:"meinen Sie die Lindenstraße aus dem Fernsehen?""Jaaa genau",antworten die Damen einstimmig,froh das ich es endlich kapiert habe.Jetzt konnte ich nicht mehr!Ich breche in schallendes Gelächter aus,kloppfe mir auf die Schenkel,Tränen fließen über mein Gesicht.Als ich wieder Luft holen kann,erkläre ich den Mädels,das die Lindenstraße zwar in München spielt,aber eine reine Kulisse ist und in Köln gedreht wird.Völlig ungläubig und leicht pikiert,weil ich sie immer noch auslache,sagt Eine:"Aber wir sind extra von Burghausen hier her gefahren!"Blöd gelaufen ,denke ich mir.Nach kurzer Beratschlagung beschließen die Drei in der Fußgängerzone schoppen zu gehen,und ich fahre sie zum Marienplatz.

Seither hoffe ich das Jemand einsteigt und in die Sesamstraße möchte.

9.1.11 13:50, kommentieren

Atomic Control

Nachts,ich habe den DJ vom Atomic-Cafe im Auto,er treibt mich an:"Ich bin spät dran,die Leute warten schon!"Da er nett ist,tue ich ihm den Gefallen und mache unter leichter Missachtung der StVO Strecke.

Auf dem Viktualienmarkt,mann darf dort mit dem Taxi zwar drüberfahren,aber nur in Schrittgeschwindigkeit,steht eine Polizeistreife.         

Eine junge Beamtin springt aus dem "Toniwagen" und will mich mit einem Handzeichen,das mich an den "braunen Gruß" erinnert anhalten.Da`s zum Atomic nicht mehr weit ist,fahre ich einfach weiter.Sie spurtet ins Auto und verfolgt mich.Vor der Disco hat sie mich.Der DJ meint ,er muß rein."Wenn du mich brauchst,Du weißt wo Du mich findest".Weg ist er.

Zwei Beamte,das Mädel und ein älterer Herr steigen aus."Haben Sie mein Handzeichen nicht gesehen?"frägt das Blondi im besten Sächsisch."Doch schon!aber wenn Sie ein Taxi brauchen,müssen Sie schon auf ein leeres warten.Sie mussten doch gesehen haben, das ich besetzt war".schimpfe ich schon fast.

Das Mädel schaut hilflos zu ihrem Kollegen.Der winkt nur ab.Ich merk`sie ist in der Ausbildung.Sie wird heut`was lernen!Sie verlangt meine Papiere.Ich drauf:Wie bitte?Ich verstehe Sie nicht".Sie meint:Wie meinen Sie das,Sie verstehen mich nicht?."Naja,Amtssprache ist nunmal Deutsch,das sprechen Sie offensichtlich nicht",entgegne ich ihr.Sie leuft rot an,stottert was von ungebühlichem Verhalten,worauf ich sie weiter "Verarsche"Sorry Frau Oberrevierwachhabende,aber ich verstehe ihre Sprache nicht!"

Nun tritt ihr Kollege an mich heran,baut sich voll vor mir auf und sagt in bayrischtem Bayrisch:"Eiso,dass Du am Vitualienmarkt tschneu warst,woast seuba,das Du mei Kollegin verarscht muaß ned sei,"und etwas leiser sodass das Blondi nichts hören kann:"Du host Glück,das i nemher a a Taxler bin.Also pack zam und schleich di!"

Mit den Worten:"Den Taxler in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf" verabschiede ich mich von der sächsischen Uniformträgerin und schleich mich.

3.1.11 11:59, kommentieren